Abwicklung

Interimsmanagement - Abwicklung und Vorgehen

Die Anwendungsbereiche und Einsatzgebiete für das Interimsmanagement wurden hier beschrieben.

Nun muss das engagierende Unternehmen einen Vertrag mit dem Interimsmanager abschließen. Darin werden die wesentlichen Eckpunkte der Zusammenarbeit definiert:

  • die Aufgaben des Interimsmanagers
  • seine Befugnisse und Vollmachten
  • die organisatorische Einbindung ins Unternehmen
  • der zeitliche Umfang und die Dauer seines Einsatzes
  • die Vergütung

Hohe Flexibilität mit Interimsmanagement

Interimsmanagement bietet Ihnen und dem Interimsmanager viel Spielraum für die Gestaltung des Einsatzes. Dieser kann tageweise, in Teilzeit oder anteilig vom Home Office aus erfolgen.

Der Interimsmanager erhält in der Regel eine Vergütung auf der Basis von Stunden- oder Tagessätzen. Es kann aber auch eine projektbezogene Vergütung (eine Art Festpreis) vereinbart werden. Auch variable erfolgs- und leistungsabhängige Anteile sind möglich.

Der Einsatz des Interimsmanagers in Unternehmen endet mit dem vereinbarten Vertragsende. Selbstverständlich ist eine Verlängerung in beiderseitigem Einvernehmen möglich.

Sie suchen einen qualifizierten und zuverlässigen Interimsmanager? Sie erreichen mich am Telefon unter 0176 - 26569045 oder per